Bibellehre

Editorial 23 – Die Freimütigkeit, dass Er uns hört, wenn nach seinem Willen um etwas bitten

Philip van den Berg - 1 Juni 2018

Editorial Israelaktuell.ch Zeitung Juni / Juli 2018

Liebe Leserin,
lieber Leser!

In den vergangenen Monaten wurde vieler Anlässe gedacht und viel gefeiert: Holocaust-Gedenktag, die jüdischen Wallfahrtsfeste und ihre christlichen Derivationen, der Marsch der Nationen in Jerusalem
(dazu die Fotoreportage auf www.israelaktuell.ch) und andere. Erst im September (Rosch HaSchanah,
Jom Kippur, Sukkot) und am Jahresende (Advent, Weihnachten) geht es weiter.

Bis dann können wir uns nicht mehr von grossen Festveranstaltungen tragen lassen. Wir sind selber daran mit dieser Aufgabe: dem Gebet! Es ist der Anfang vom Wirken Gottes in uns und in unserer Umgebung. Sind Sie enttäuscht, dass Ihre Freunde oder Gemeinde Gottes Liebe für Israel noch nicht verstanden und angenommen haben? Beten Sie, alleine, mit Freunden. Bilden Sie kleine Gebetskreise und benützen Sie unseren Gebetskalender auf https://www.israelaktuell.ch/gebet.

Wir haben die „Freimütigkeit, .. dass Er uns hört, wenn wir seinem Willen gemäss um etwas bitten.“ (1 Joh. 5:
14). Jahrhunderte beteten gläubige Juden in der Diaspora am Ende vom Pessach und Jom Kippur das „L‘shanah haba‘ah b‘Yerushalayim“, „Nächstes Jahr in Jerusalem“. Und Gott hat es erfüllt!)

Philip van den Berg
Präsident Christen an der Seite Israels Schweiz

Stichworte

About the Author