fbpx
  • Bild: Hadas Parush/Flash 90 - Bild: Hadas Parush/Flash 90
Israel helfen

Nothilfe Raketenbeschuss Südisrael

Webmaster - 6. Mai 2019

Am vergangenen Wochenende litt Israel stark unter einem der schlimmsten Raketenangriffe der letzten Jahren von Hamas und dem Islamischen Dschihad aus Gaza. In zwei Tagen wurden um die 700 Raketen willkürlich auf israelische zivile Ziele abgefeuert. Millionen von Israelis waren grosser Angst ausgezetzt. Es wurden vier Personen getötet und Dutzende verletzt. Die israelische Armee reagierte mit gezielter Bombardierung terroristischer Infrastrukturen in Gaza.

Aufruf: Erste Hilfe und Wiederaufbau – Spenden Sie jetzt

Eine Mutter nimmt mit ihren Kindern Zuflucht inm Treppenhaus. Bild: Hadas Parush/Flash90

Über unsere Partner-Organisationen in Israel wollen wir Familien im Süden des Landes, die direkt von den Raketenbeschüssen betroffen sind, erste materielle Hilfe leisten. Darüber hinaus hoffen wir zum Wiederaufbau und zum Schutz der Bevölkerung im Süden Israels beitragen zu können, was viel Geld kostet. Als Christen an der Seite Israels / Christians for Israel möchten wir mindestens CHF 100.000 beitragen. Helfen Sie mit! Jeder finanzielle Beitrag, gross oder klein, ist willkommen. Die Spenden-Informationen finden Sie hier.

Zerbrechlicher Waffenstillstand

Mai 2019 – Betet für Süd Israel und Gaza, für die Familien der Opfer, für die Verwundeten, für die Täter und dass der Waffenstillstand beibehalten wird.More

Seit Montagmorgen den 6. Mai 4.30 Uhr gilt ein Waffenstillstand, der jedoch als zerbrechlich gilt. Die geschlossenen Schulen im Süden Israels wurden wieder eröffnet. Die Lage bleibt angespannt, ob der Waffenstillstand auch anhalten wird. Leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass ein Waffenstillstand mit der Hamas nur vorübergehend ist. Immer wieder entfacht sich der Hass der Hamas auf den jüdischen Staat. Israel muss auf weitere Angriffe vorbereitet sein. Es ist wichtig, dass das kurze Zeitfenster, den dieser Waffenstillstand bietet, genutzt wird, um Massnahmen zum Schutz der israelischen Bürger im Süden des Landes durchzuführen.

Hier sehen Sie sich dieses Interview mit einer Jüdin an die Alijah machte, und deren Haus gestern von einer Rakete aus Gaza zerstört wurde.